Coaching

Coaching ist angezeigt bei gezielten beruflichen (business coaching) oder privaten (life coaching) Fragestellungen und dem Wunsch nach vorrangig lösungsorientierter, stärker angeleiteter und zeitlich umgrenzter Beratung. Es kann Verstrickungen und Verhärtungen, Blockaden, behindernde Konflikte, Muster und interaktionelle Dynamiken zielgerichtet aufdecken, einordnen und bietet konkrete Hilfestellungen zu neuen Ansätzen und effektiven Schritten. Im interaktiven Prozess werden z.B. stimmige Positionierung, Definitionen von Rollen, Priorisierung und persönliches Handwerkszeug zur Verbesserung von Zusammenarbeit und Effizienz erarbeitet. Gerade in Zeiten disruptiven Wandels bildet Coaching ein effektives Tool für nachhaltige und kreative Führung von Veränderungsprozessen. Grundlage ist das psychodynamische Verständnis von Führung.

Psychosynamisches Coaching kann Mediation bzw. Konfliktmoderation beinhalten. Gerade Teams oder eng kooperierende Kleingruppen können im Miteinander gestärkt werden. Hierzu komme ich auch gerne in Ihr Unternehmen.

„Was der Mensch ist, das ist er durch die Sache, die er zur seinen macht.“
K. Jaspers

Mögliche Einsatzgebiete des Coachings:

  • Förderung der Leistungsfähigkeit, Potentialentwicklung
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Entscheidungsfindung (beruflich, privat)
  • Stressmanagement
  • Stärkung psychischer Widerstandskraft (“Resilienz”) und Stabilität
  • Konfliktmanagement
  • Kommunikationstraining
  • Motivationstraining
  • Führung und Verantwortung in Unternehmen
  • Karriereplanung
  • Work-Life-Balance, Selbstfürsorgetraining
  • Umgang mit Leistungsdruck, Arbeitsverdichtung
  • Belastungsfaktoren identifizieren und bewältigen (“Copingmechanismen”)
  • Soziales Kompetenztraining
  • Umgang mit Prüfungen, Prüfungsangst und Lernsituationen
  • Bewerbungstraining
  • Krankheitsbewältigung
  • Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung

Für Coachingprozesse bietet sich in der Regel ein Umfang von ca. 5-15 Sitzungen oder 4-6 Module (Diagnostik, Intervention, Übung, Aufrechterhaltung) an. In möglichen anschließenden, vereinzelten Sitzungen (“booster-sessions”) kann dann die bereits erfolgreiche Arbeit effektiv fortgesetzt werden.